Recherchen zur Zeitgeschichte - Analysen, Dokumentationen, Materialsammlungen
© Recherchen zur Zeitgeschichte - 2009 - 2020 - Version 02.Februar 2020
Männer der ersten Stunde - ihre Literatur, ihre Message, ihr Herangehen
bestellbar z.B. hier:
Wenn man etwas zum Umbruch im Osten u. den Menschen darin, mit ihren Gefühlen, ihrem Handeln u. Denken wissen will, kann man, sollte man, muss man Landolf Scherzer lesen. Das erste Werk von Scherzer, DER ERSTE, erschien 1988. Viele weitere Werke Landolf Scherzers befassen sich mit der DDR u. ihrem politischen System. Die Publikation der Werke wurde zeitweise erschwert, trotzdem fanden diese Verbreitung. Nach 1989 beschrieb er in Langzeitreportagen Schwierigkeiten und Chancen im Prozess der “Vereinigung”. Bekannt ist das Buch „Fänger und Gefangene“, in dem er das Leben u. Arbeiten auf einem volkseigenen Fischtrawler be schreibt u. dabei den Irrsinn der industriellen Fischproduktion u. die Unzulänglichkeiten der Wirtschaft der DDR deutlich macht. Für Auf - se hen sorgte auch sein Reportagebuch „Der Erste“. Es beschreibt das Handeln und die Illusion des 1. Sekretärs der SED-Kreis - lei t ung Hans-Dieter Fritschler, den Scherzer im November 1986 vier Wochen lang begleitete, und seinen Kreis Bad Salzungen. Hier wurden erstmals Einblicke in die innere Struktur des Parteiapparats der SED gegeben. Scherzer entwirft hier u.a. das Bild ei nes engagierten Funktionärs, der den Anspruch verfolgt, technische Defizite der DDR-Betriebe durch Engagement der Werk - ti g en ausgleichen zu können. © Perlentaucher Landolf Scherzer Der Erste 978-3-7466-1241-6 Landolf Scherzer Der Rote 978-3-351-03621-8 Landolf Scherzer Stürzt die Götter vom Olymp 978-3-351-03580-8 Landolf Scherzer Madame Zhou u. der Fahrradfriseur 978-3-7466-7106-2 Landolf Scherzer Immer geradeaus 978-3-7466-7096-6 Landolf Scherzer Urlaub für rote Engel 978-3-7466-2694-9 Landolf Scherzer Letzte Helden 978-3-7466-2663-5 Landolf Scherzer Der Grenz-Gänger 978-3-7466-7059-1
Strukturierte historische Recherchen
An Vorderster Front
Geschichte erhalten. Vergangenes dokumentieren. Wissen weitergeben.